gfg Rostock > Newsletter > Newsticker Januar 2020
Newsticker Januar 2020

Bitte aktiviere die Bilderansicht, um den Content sehen zu können.
Sehr geehrte Damen und Herren,

Und? Haben Sie auch diverse Jahreshoroskope gewälzt und sich gute Vorsätze für das neue Jahr gesetzt? Vielleicht abnehmen oder mehr Sport…

Ganz ehrlich, wir finden, wir sollten das dieses Jahr mal lassen und gemeinsam etwas Anderes ausprobieren. 2020 ist für die Pflege ein Jahr voller Veränderung und Herausforderungen. Wie wäre es damit, sich gegenseitig zu stärken, mal den Nebenmann leuchten zu lassen und Potenziale, die eigenen und die der anderen, entfalten. In „Unsere wichtigsten Drei“ stellen wir Ihnen heute daher ein Projekt vor, in dem unsere Schülerinnen und Schüler die Hauptrolle spielen. Außerdem steht die erste Themenwoche zum Thema „Tod und Sterben“ an. Erfahren Sie, wie Sie sich vielleicht mit einbringen können.

„Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahinführt, wo andere bereits gegangen sind.“ (Alexander Graham Bell)

Herzlichst,
Ihr Team von der gfg Rostock

Unsere wichtigsten Drei

Aus der Theorie für die Praxis

Projekt Schüler leiten eine Station


Auch in diesem Jahr startet wieder unser gemeinsames Projekt „Schüler leiten eine Station“ mit dem Tessinum Therapiezentrum für Geriatrie und Schlaganfall.

Vom 16. bis 27. März 2020 werden die Altenpflegeschülerinnen und Altenpflegeschüler der AP 33 den Stationsbetrieb in Eigenregie übernehmen. Unterstützt werden Sie dabei in der Praxis von den erfahrenen Praxisanleiterinnen und Fachkräften vor Ort und in der Theorie von unseren Kolleginnen Frau Bräsch und Frau Dukat.

Schon als bekannt wurde, dass für die AP 33 die Möglichkeit besteht, sich in der Praxis auszuprobieren, war die Aufregung groß. Viele Dinge mussten und müssen im Vorfeld beachtet werden. So ist bereits eine Stationsleitung gewählt und die Auszubildenden machen sich intensiv Gedanken über die Dienstplanung und die anstehenden Aufgaben im Früh-, Spät- und Nachtdienst. Am 22.01.2020 wird ein gemeinsames Treffen im Tessinum geben, an dem die Auszubildenden noch einmal intensiv auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet werden. Wir dürfen gespannt sein, welche Erfahrungen unsere Projektteilnehmenden machen werden.

Aus der Praxis für die Schüler

Themenwoche „Tod und Sterben“


Unsere Schülerinnen und Schüler stehen in engem Kontakt mit den zu Pflegenden und ihren Angehörigen. Sie begleiten in schönen Momenten und auch in schwierigen Zeiten. Die Begleitung sterbender Menschen gehört ebenfalls dazu und erfordert Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit und eine persönliche Auseinandersetzung mit dem Tod.

Was aber bedeutet eine gelungene Begleitung zum Lebensende? Wie kann man den Prozess des Abschiednehmens unterstützen? Wie kann mit der eigenen Betroffenheit und Unsicherheit umgegangen werden?

Im Februar werden sich Schüler unseres 3. Ausbildungsjahres im Verlauf einer Woche umfassend mit dem Thema Tod und Sterben auseinandersetzen. Die Woche soll dabei helfen, Ängste abzubauen, Fragen zu beantworten und Hilfestellungen für die Praxis zu geben. Geplant sind unter anderem verschiedene Exkursionen wie ein Besuch im Bestattungshaus Asgard, die dabei unterstützen sollen, einen professionellen und gleichzeitig einfühlsamen Umgang mit dem Thema zu erlangen. Ergänzend werden die Schüler in dieser Woche ein selbstgewähltes Projekt zum Thema entwickeln und vorstellen.

Da wir das Thema so praxisnah und umfassend wie möglich darstellen möchten, würden wir uns über Unterstützung durch Sie sehr freuen.

Wir suchen Personen, die in der Palliativpflege arbeiten und etwas über ihre Arbeit erzählen möchten. Wenn Sie sich angesprochen fühlen oder jemanden kennen, der/die passen könnte, freuen wir uns auf Ihre Mithilfe.

Aus der Schule für die Praxis

Verkürzte Altenpflegeausbildung auch September 2020 noch möglich


In einem Beitrag von unserem letzten Newsticker zum Thema verkürzte Altenpflege haben wir Ihnen noch mitteilen müssen, dass ein Antrag auf Verkürzung bis einschließlich Dezember 2019 beim Landesprüfungsamt erfolgen muss, damit ein Einstieg zur verkürzten Altenpflegeausbildung noch möglich sei.

Nach dem Motto „Unverhofft kommt oft“, können wir jetzt jedoch verkünden, dass für Ihre interessierten Mitarbeiter auch 2020 noch die Möglichkeit besteht, einen Antrag auf Verkürzung der Ausbildung beim Landesprüfungsamt Rostock zu stellen.

Wenn Sie unter www.gfg-rostock.de unsere Kursangebote besuchen, werden Sie feststellen, dass wir die verkürzte Altenpflegeausbildung nicht nur am 01. April 2020 starten können, sondern mit Beschluss der Landesregierung MV, der Einstieg auch letztmalig am 01. September 2020 erfolgen kann.

Diese überraschende Regeländerung resultiert daraus, dass die Generalistische Ausbildung erst in diesem Jahr starten wird und somit kein Einstieg in die verkürzte Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann möglich macht.

 

Weitere Nachrichten

 

Anstehende Termine

Weiterbildung


D Alle Themen und Termine
Pflichtfortbildungen für Praxisanleiter
NEU ab 2020
D Alle Themen und Termine
Pflichtfortbildungen für Betreuungskräfte
D 11. März 2020
Leitende Fachkraft nach § 71.3 SGB (PDL)
D 12. August 2020
Praxisanleitung in der Kranken- und Altenpflege (PA)

Ausbildung


D 01. März 2020
Kranken- und Altenpflegehelfer/in (verkürzt)
H 01. April 2020
Pflegefachfrau/-mann
H 01. April 2020
Umschulung Pflegefachfrau/-mann
H 01. April 2020
Altenpfleger/in (verkürzt)

Kooperationen


D 27. Januar 2020
Infoveranstaltung Generalistik (Ort: gfg Rostock)
D 28. Januar 2020
Verbundtreffen (Ort: Auf der Tenne e.V. Rövershagen)
D 10. Juni 2020
Trägermesse 2020
 

Alle Termine

 

Fachtage für Pflege- und Führungskräfte


Grid Item
Der rollende Dienstplan
11. März 2020

In einem spannenden Workshop können Sie sich über die Höhen und Tiefen der Dienstplangestaltung austauschen und einen strategischen Blick auf die Personalsteuerung werfen.

Arbeitszeitplanung, Personaleinsatz und Ausfallmanagement – lieber 10/4, 5/2 oder 7/7? – Was scheint machbar? Wie Sie mit innovativen Ideen und neuen Konzepten dem Fachkräftemangel in Ihrem Dienstplan entgegenwirken können und mit diesem auch noch viel Planungszeit einsparen, zeigt Ihnen unser Fachexperte Claus Appasamy.

Holen auch Sie das Maximale mit diesem Instrument heraus.

 

Zum Fachtag

 

Über uns
Bildungsangebote
Aktuelle Termine
Fördermöglichkeiten
Unser Standort
Unser Team
Den Erfolg dieses Newstickers messen wir mit Google Analytics. Lesen Sie dazu unsere
Datenschutzrichtlinien.

Die gfg übernimmt keine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der versandten Informationen und Angebote.

©Headerbild von Pexels auf Pixabay

Kontakt | Datenschutz | Impressum
Sie haben Fragen? info@gfg-rostock.de

facebook
Wir gfg - Mit Herz für die Pflege Pflege