gfg Rostock > Pflege > Anpassungsmaßnahmen Gesundheits- und Krankenpflege
Ihre Bildung. Ihre Perspektive. Ihre Zukunft.

Ausländische Pflegekräfte, die in Deutschland ihren Beruf ausüben möchten, müssen ihre Berufsausbildung in Deutschland anerkennen lassen, da sich die Ausbildungsinhalte und Aufgaben der Gesundheits- und Krankenpflege international häufig unterscheiden.

Um die Gleichwertigkeit der Ausbildung aus dem Heimatland anerkennen zu lassen, kann es gemäß §20 a+b KrPflAPrV erforderlich sein, Anpassungsmaßnahmen nachzuweisen.

Mögliche Anpassungsmaßnahmen

a) Kenntnisprüfung (für Teilnehmende aus Drittstaaten)

b) Anpassungslehrgang (für Teilnehmende aus Drittstaaten)

c) Eignungsprüfung (für Teilnehmende aus EU-Staaten)

Die gfg Rostock unterstützt Sie

Die gfg hilft Ihnen gerne bei der Entscheidung, den für Sie passenden Weg zur Anerkennung ausländischer Pflegefachkräfte in Deutschland zu finden und lädt Sie dafür herzlich zu den Infoterminen ein:

12.02.19 (10.00 Uhr) | 27.02.19 (10.00 Uhr) | 11.03.19 (10.00 Uhr)
26.06.19 (10.00 Uhr) | 24.07.19 (10.00 Uhr) | 28.08.19 (10.00 Uhr)