gfg Rostock > Über uns > Wer wir sind
Ihre Bildung. Ihre Perspektive. Ihre Zukunft.

Gegründet wurde die Gesellschaft für Gesundheitsfachberufe (gfg) in Rostock 1991 – als eine weitere Bildungsinstitution des Instituts für Berufs- und Sozialpädagogik (ibs) Bremen.

Innerhalb weniger Jahre haben wir uns von einer Altenpflegeschule, die vorwiegend Umschülern eine neue berufliche Perspektive eröffnete, über die Staatlich anerkannte Höhere Berufsfachschule mit dem Bildungsgang Altenpflege, der Staatlich anerkannten Ersatzschule Kranken- und Altenpflegehilfe bis zum staatlich anerkannten Weiterbildungszentrum entwickelt.

Damit können wir jedem an der Altenpflege Interessierten eine seiner Lebenssituation und Vorbildung entsprechende Ausbildung anbieten:

Ausbildungen in der Pflege der gfg Rostock

Bei uns profitieren Sie von einem über die Jahre gewachsenen und stabilen Netzwerk, in dem wir eng mit vielen Pflegeeinrichtungen in Rostock und Umgebung zusammenarbeiten. Der Praxisbezug wird hier von Anfang an „gelebt“ und umfassend vermittelt. Das führt dazu, dass viele unserer Schüler bereits während der Ausbildung Jobangebote von Praxiseinrichtungen erhalten und nahezu 100 Prozent aller examinierten Fachkräfte im Anschluss einen zukunftssicheren Arbeitsplatz mit vielfältigen Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten antreten.

Bis heute haben wir so über 550 Altenpflegerinnen und Altenpfleger sowie rund 150 Kranken- und Altenpflegehelfer erfolgreich ausgebildet.

Im Zuge des Pflegeberufereformgesetzes von 2017 werden die bisherigen drei Ausbildungsberufe der Pflege (Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege und Kinderkrankenpflege) zu einer generalistischen Ausbildung zusammengeführt. Daher bietet die gfg Rostock ab 2020 allen angehenden Auszubildenden den rein generalistischen Abschluss als Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann und die Spezialisierung in der Altenpflege.

Das Team der gfg freut sich darauf, Ihren Berufswunsch kompetent und praxisnah umzusetzen! Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen!

 

Zurück zur Pflege

Zurück zur Weiterbildung

Zurück zum Institut