gfg Rostock > Über uns > Referenzen > Referenzen Altenpflegeausbildung
Ihre Bildung. Ihre Perspektive. Ihre Zukunft.

Feedback: Das sagen Schüler über die Altenpflegeausbildung der gfg in Rostock:


Stephan Winter:
„Mit der schulischen Ausbildung bei der gfg in Rostock bin ich so zufrieden, dass ich nun schon zum zweiten Mal hier bei der gfg bin. Nach der ersten Ausbildung zum Kranken- und Altenpflegehelfer habe ich nun die Möglichkeit bekommen, eine zweite Ausbildung zur Altenpflegefachkraft machen. Ich habe mich direkt wieder bei der gfg beworben und absolviere die schulische Ausbildung hier gerne und mit viel Spaß.

 


Sven Dallmann:
„Während meiner Zivildienstzeit in einem Alten- und Pflegeheim hatte ich einen Einblick in diesen besonderen Beruf bekommen. Nun habe ich mich dafür entschieden, die Schulbank nochmals zu drücken. Die Ausbildung zum Altenpfleger habe ich im März 2016 begonnen. Mich überraschten die angenehme Atmosphäre und die stilvoll gestalteten Räumlichkeiten. Der Unterricht ist modern und praxisorientiert ausgerichtet. Es gibt Gruppenarbeiten, die anspruchsvoll und zielorientiert ausgelegt sind und zum Lernerfolg essenziell beitragen. Dieses Gesamtkonzept der Unterrichtsgestaltung und der kompetenten Vermittlung von Fachwissen motivieren mich immer wieder. Für Fragen haben die Lehrer immer ein offenes Ohr und unterstützen uns in vielen Angelegenheiten. Ich freue mich auf eine weitere spannende Zeit.

 


Stefanie Rentz:
„Seit März 2016 besuche ich die gfg in Rostock. Hier möchte ich die Ausbildung zur Altenpflegerin erfolgreich absolvieren. Die Schule gefällt mir sehr gut. Die Räumlichkeiten sowie die Lehrkräfte und das Personal sind sehr freundlich und fürsorglich. Auch wird der Unterricht sehr praxisnah, informativ und interessant gestaltet. Weiterhin finde ich es gut, dass wir die modernen Medien benutzen. Ein besonderer Dank geht an unsere Klassenlehrerin. Sie ist stets um unser Wohlergehen bemüht und hat immer ein offenes Ohr für die Probleme der Schüler.“

 


Maik Willmer:
„Nach meiner jahrelangen Arbeit als gelernter Pflegehelfer wollte ich mich wieder auf die Schulbank setzen und die Altenpflegeausbildung machen. Ich habe meinen Freundeskreis gefragt, wo ich meine Ausbildung machen könnte. Daraufhin sagten sie mir, dass die gfg eine sehr kompetente Schule wäre, wo man sehr viel lernt. Ich war sehr gespannt auf die ersten Schultage und war sehr positiv überrascht. Die Lehrer sind einsame Spitze, man wird mit offenen Armen empfangen und die Lehrer sind hammer-herzlich zu uns. Vielen Dank an alle Dozenten, die so cool sind und jeden Spaß mitmachen.

 


Stephanie Zeug:
„Nach einem abgeschlossenen Studium wollte ich mich neu orientieren und bin durch Empfehlungen im Freundeskreis auf die gfg Schule aufmerksam geworden. Die Homepage ist eine repräsentative Visitenkarte. Die gesamte Ausbildung und auch die einzelnen Unterrichtsstunden sind sorgfältig strukturiert und organisiert. Die Dozenten, die Schulleitung bis hin zu den Sekretärinnen sind allesamt sehr engagiert und kompetent. Der Unterricht ist allein schon durch die verschiedenen Lehrerpersönlichkeiten äußerst abwechslungsreich – von Frontalunterricht bis Rollenspiel ist alles dabei. Das Klima ist stets herzlich und konzentriert. Auch die Aufteilung und Ausstattung der Räumlichkeiten ist sehr modern. Ich bin sehr glücklich und dankbar hier nochmal einen ganz neuen Weg gehen zu können und kann diese Schule mit bestem Gewissen weiterempfehlen.“

 


Eric Gebhardt:
„Der Unterricht war nicht so trocken, wir haben viel Partner- und Gruppenarbeit gemacht. Die Lehrer haben geholfen, wo sie konnten. Mir haben die regelmäßigen Abstände von Schule und Praktikum in längeren Blöcken sehr gut gefallen. Die gfg kooperiert mit vielen Pflegeeinrichtungen und hilft bei der Auswahl der Praxisplätze. Die Einrichtungen kennen die gfg. Als „Neuer“ hat man also nicht erzählen müssen, wo man herkommt und was man lernen will.“

 


Monique Witt:
„Ich war vorher auf einer anderen Schule. Ich war froh, schließlich auf der gfg Altenpflegeschule zu sein, denn dort war der Unterricht wesentlich interessanter und besser gestaltet. Die Dozenten waren einfach hervorragend. Man konnte immer wieder nachfragen und bekam trotzdem eine Erklärung. Ich kann diese Schule nur weiterempfehlen, weil alles top war.“

 


Maike Krafft:
„Ich habe an der gfg Rostock auf dem zweiten Bildungsweg eine Ausbildung zur Altenpflegerin absolviert – eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Ich habe bewusst die gfg ausgewählt, da die Schule mir empfohlen wurde und sie mit Abstand zu anderen Altenpflegeschulen hier in Rostock den besten Ruf hat. Der Unterricht war abwechslungsreich, praxisnah und vielfältig. Die Dozenten haben ihr Bestes gegeben, um den Schulstoff so gut wie möglich zu vermitteln. Ich würde die gfg immer weiterempfehlen, da sie mehr bietet als nur eine Ausbildung. Die gfg ist ein Zentrum- für Aus-, Fort- und Weiterbildung mit sehr hoher Erfolgsgarantie.“

 


Swetlana Schuralow:
„Ich bin Russlanddeutsche und habe an der gfg Altenpflegeschule Rostock gelernt. Ich hatte drei Schulen zur Auswahl und habe mich gezielt für die gfg beworben, weil sie die verkürzte Ausbildung anbietet und in meinen Augen die meiste Erfahrung hat. Die gfg ist sehr organisiert und engagiert, eine zukünftige Altenpflegerin mit bestem Wissen und Gewissen bis zum Ende der Ausbildung zu begleiten. Der Unterrichtsinhalt ist größtenteils sehr praxisbezogen und sehr abwechslungsreich dargestellt worden. Umso mehr hat es Spaß gemacht, dem Unterricht zu folgen und sich zu beteiligen. Ob in der Praxis oder in der Theorie – die Dozenten standen immer mit Rat und Tat zur Seite. Die Auszubildenden sind durch die praktische und theoretische Ausbildung in eine verantwortungsvolle Aufgabe hineingewachsen. Für die Auszubildenden waren die Dozenten eine große Bereicherung.“

 


Anett Wendt:
„Mir wurde die gfg Altenpflegeschule von Freunden und Arbeitskollegen empfohlen. Ich bin sehr zufrieden gewesen. Die Fächer wurden sehr intensiv und sehr ausführlich behandelt. Die Dozenten waren top und ich kann die Schule nur weiterempfehlen.“

 


René von der Ohe:
„Es hat mir hier sehr viel Spaß gemacht. Die Art und Weise, wie uns etwas beigebracht worden ist, war sehr erfrischend. Die Lehrer und die Lernumgebung waren sehr freundlich. Es ist sehr darauf geachtet worden, dass das Klassenklima gut ist. Man wurde bei Problemen nicht allein gelassen. Gut fand ich, dass uns das „Lernen lernen“ beigebracht wird. Außerdem gefiel mir die Verkehrsanbindung sehr gut. Die Schule hat einen guten Ruf, ich bin gern dorthin gegangen.“

 


Claudia Golisch:
„Die Schule wurde mir durch meine Praxiseinrichtung empfohlen. Mir gefiel, dass die Schule gut erreichbar ist (im Hansaviertel – die Red.). In der Ausbildung hat mich vor allem überrascht, dass man nicht nur viele Dinge über den Umgang mit alten Menschen lernt, sondern auch über sich selbst. Ich war früher eher zurückhaltend und bin inzwischen viel offener geworden und liebe es, im positiven Sinne zu diskutieren. Die praktische Ausbildung und Arbeit würde ich als positiven Stress bezeichnen. Ich weiß, wofür ich es mache, und es ist meine Berufung.“

 


Christoph Jakubiak:
„Seit mehr als einem Jahr bin ich an der gfg in Rostock. Dass ich hier von freundlichen, motivierten und fachlich kompetenten Lehrkräften begleitet werde, fiel mir sofort auf. Auf jede Frage, die einem einfällt, erhält man eine klar verständliche Antwort. Bei Problemen im Beruf oder auch privat hat man stets einen Ansprechpartner und Hilfe. Auch auf die Praxis fühle ich mich durch die verschiedenen Lehrmethoden im Unterricht wie Gruppenarbeit, Frontalunterricht und Exkursionen gut vorbereitet.“

 


Heiko Sziedel:
„Ich habe die kompetenten Lehrer geschätzt und ihr individuelles Eingehen auf die Schüler. Durch meine vorangegangene Helferausbildung an der gfg wusste ich, dass ich hier gut aufgehoben bin. Selbst bei der verkürzten Ausbildung wird der benötigte Unterrichtsstoff ruhig und informativ vermittelt. Vielen Dank – ich war hellauf begeistert!“