gfg Rostock > Kurse > Praxisanleitung in der Pflege

Praxisanleitung in der Pflege (PAL)

Weiterbildung zum Praxisanleiter / zur Praxisanleiterin

Zugangsvoraussetzungen/ Zielgruppe:

Die Fortbildung Praxisanleitung wendet sich an Pflegefachkräfte mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als:
• Altenpflegerin und Altenpfleger,
• Anästhesietechnische Assistentin und Assistent,
• Gesundheits- und KinderkrankenpflegerIn,
• Gesundheits- und KrankenpflegerIn,
• Kinderkrankenschwester, -pfleger,
• Krankenschwester, -pfleger,
• Operationstechnische Assistentin und Assistent
• Pflegefachfrau, Pflegefachmann

+ mindestens einem Jahr Berufserfahrung

Kursbeschreibung:

Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter leisten einen entscheidenden Anteil in der Einarbeitung, Anleitung und Beurteilung von Auszubildenden. Sie sind wesentliche Bausteine der Personal- und Organisationsentwicklung in Pflegeeinrichtungen und Betreuungszentren sowie Kliniken.

Die Weiterbildung „Praxisanleitung in der Pflege“ an der gfg entspricht den aktuellen Vorgaben des Pflegeberufegesetzes in Verbindung mit der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (PflBG, PflAPrV) und orientiert sich darüber hinaus an den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) vom 19.03.2019 sowie der Empfehlung der Landesexpertenkommission „Generalistische Pflegeausbildung“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit MV (Stand Juli 2020).

Befähigung der Praxisanleiter

Entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse werden die Praxisanleiter befähigt:

  • die Entwicklung der beruflichen Handlungskompetenz von Auszubildenden zu fördern,
  • die praktische Ausbildung und Anleitung der Auszubildenden gezielt und strukturiert zu planen, durchzuführen, zu evaluieren und zu dokumentieren,
  • die Lernsituationen in die einrichtungs- und stationsinternen Abläufe zu integrieren,
  • grundlegende Kenntnisse der Methoden der Anleitung, der Beratung, des Lehrens und Lernens und der Überprüfung des Lernerfolges in der praktischen Ausbildung anzuwenden und zu reflektieren,
  • Theorie- und Praxistransfer im Kontext der Lernortkooperation kritisch zu reflektieren und aktiv mitzugestalten,
  • die Aufgaben als FachprüferIn im Rahmen der Zwischenprüfung und der staatlichen Abschlussprüfung wahrzunehmen.

Themenbereiche der Praxisanleitung in der Pflege

Den Lernprozess verstehen

1.1 Lernen neu lernen
1.2 Theoriegeleitet pflegen
1.3 Rechtliche Grundlagen im Anleitungsprozess berücksichtigen

Die Rolle als Praxisanleiter/in verinnerlichen

2.1 Die Rolle als Praxisanleiter/in bewusst wahrnehmen
2.2 Den Anleitungsprozess planen und gestalten
2.3 Bewerten und Beurteilen

Beziehungen professionell gestalten

3.1 Kommunikation in der Rolle des Praxisanleitenden
3.2 Berufliche Handlungskompetenz in der praktischen Ausbildung entwickeln
3.3 Mit kultureller Vielfalt professionell umgehen

Methoden:

Die Weiterbildung umfasst Präsenzzeiten sowie Selbstlern-Anteile (Lernplattform moodle) und Hospitationen. Die berufspraktischen Anteile werden in Einrichtungen der Pflege absolviert. Am Lernort „Betrieb“ erfolgt die Anwendung und Erprobung theoriegeleiteten Wissens in konkreten beruflichen Alltagssituationen.

Abschluss/Ziel:

Prüfungsleistung:

Erstellen und Präsentieren einer Anleitungskonzeption mit Simulation der entsprechenden Anleitung.

Über das Bestehen der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat als „Praxisanleiter/in“ mit den Inhalten der Weiterbildung.

Gruppengröße:

max. 23 Teilnehmer

Weitere Informationen

Fördermöglichkeiten: Bildungsscheck


Beginn Ort
01.11.2021 gfg Rostock

Fakten


Uhrzeit 08:00 bis 15:00 Uhr
Dauer

300 Stunden

Kosten 1950,00 €

Ihre Ansprechpartnerin


Diana Kring

Verwaltung

gfg Rostock

Telefon: 0381 20872-11

Weitere Informationen


  Jetzt buchen

PERSÖNLICHE ANGABEN

PERSÖNLICHE ANSCHRIFT

RECHNUNGSADRESSE

WEITERE INFORMATIONEN

* Pflichtfeld