gfg Rostock > Kurse > Leitung einer Station / eines Bereiches nach DKG-Empfehlung

Leitung einer Station / eines Bereiches nach DKG-Empfehlung

Pflegerische Weiterbildung zum Stationsleiter / zur Stationsleiterin

Zugangsvoraussetzungen/ Zielgruppe:

Zur pflegerischen Weiterbildung einer Stationsleitung nach DKG (Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V.) wird zugelassen, wer über die Erlaubnis zur Führung eine der aufgeführten Berufsbezeichnungen verfügt:
• Altenpflegerin und Altenpfleger,
• Anästhesietechnische Assistentin und Assistent,
• Gesundheits- und KinderkrankenpflegerIn,
• Gesundheits- und KrankenpflegerIn,
• Kinderkrankenschwester, -pfleger,
• Krankenschwester, -pfleger,
• Operationstechnische Assistentin und Assistent
• Pflegefachfrau, Pflegefachmann

und mindestens zwei Jahre vor Weiterbildungsbeginn im Ausbildungsberuf tätig war.
(binnen der letzten 5 Jahre)

Kursbeschreibung:

Die berufsbegleitende Weiterbildung qualifiziert Sie zur Pflegedienstleitung nach DKG-Richtlinien und entspricht sowohl den Anforderungen an eine Leitung einer Station / eines Bereiches nach DKG als auch den Anforderungen an die leitende Fachkraft nach §71.3 SGB XI. Es werden Ihnen alle erforderlichen Qualifikationen vermittelt, um die Leitungsfunktion einer PDL in Kliniken, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und Pflegeheimen zu übernehmen.

Die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zur „Pflegerischen Leitung einer Station oder Einheit nach DKG“ befähigt Teilnehmende, entsprechend dem anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse komplexe Leitungs- und Führungsaufgaben einer Bereichs-, Pflegedienst- oder Stationsleitung vor allem im akutstationären Bereich, z. B. in Krankenhäusern, wahrzunehmen und Qualitätsanforderungen in der Patientenversorgung qualifiziert und selbstbewusst zu begegnen.

Qualifizierung der zur Stationsleitung vorbehaltenen Tätigkeiten

  • Planung des Personaleinsatzes und der Personalentwicklung
  • Wahrnehmung qualitäts- und betriebsbezogener Leitungsaufgaben
  • Werteorientierte Führung von Mitarbeitenden

Ablauf des Stationsleitungskurses
Leitung einer Station / eines Bereiches nach DKG

= 720 Stunden Theorie, davon:
> 100 Stunden selbstgesteuertes Lernen
> 80 Stunden praktische Weiterbildung (Hospitationen)
> zwei schriftliche und zwei mündliche Modulprüfungen
> Erstellung eines schriftlichen Projektberichtes
> mündliche Präsentation des Projektes

Theoretische Weiterbildung

Der theoretische Teil der Weiterbildung findet in modularer Form statt und besteht aus zwei Basismodulen sowie fünf Fachmodulen.

Basismodule
Basismodul I Berufliche Grundlagen anwenden (116 UE)
Basismodul II Entwicklungen initiieren und gestalten (84 UE)

Fachmodule
Fachmodul I Führen und leiten (120 UE)
Fachmodul II Betriebswirtschaftlich und qualitätsorientiert handeln (140 UE)
Fachmodul III Personalplanung (80 UE)
Fachmodul IV Personalentwicklung (80 UE)
Fachmodul V Im Projektmanagement agieren und handeln (100 UE)

Praktische Weiterbildung

Der praktische Teil der pflegerischen Weiterbildung zur Stationsleiterin bzw. zum Stationsleiter umfasst 80 Stunden Hospitation in einem Krankenhaus oder einer gleichwertigen Einrichtung. Davon können 40 Stunden im eigenen Betrieb absolviert werden. Es müssen aber mindestens 40 Stunden der Hospitation in einem externen Betrieb stattfinden. Der Gegenstand der Hospitationen bezieht sich stets auf Führen und Leiten.

Methoden:

Vorträge, aktuelle Fallanalysen aus der Praxis, Einzel- und Gruppenarbeit, Präsentationen und Diskussionen, Selbststudium, Hospitation, Erstellung fachbasierter Arbeiten, Nutzung der internetgestützten Lernplattform „Moodle“

Abschluss/Ziel:

Über das Bestehen der pflegerischen Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein Zeugnis, das die einzelnen Prüfungsbestandteile ausweist sowie eine Urkunde der Deutschen Krankenhausgesellschaft zum Tragen der Bezeichnung: „Leitung einer Station/ eines Bereiches nach DKG-Empfehlung“.

Das Bestehen dieser Weiterbildung qualifiziert Sie u. a. für berufsbegleitende Bachelor-Studiengänge in der Pflege und im Management, die nach DKG-Vorgaben aufgebaut sind.

Gruppengröße:

max. 24 Teilnehmende

Weitere Informationen
Anrechnung von Modulen aus anderen DKG-Kursen werden von uns entsprechend der DKG-Empfehlungen geprüft. Zur weiteren Information empfehlen wir Ihnen: www.dkgev.de
Nachweis zur Durchführung des Stationsleitungskurses nach DKG:
Das gfg-Weiterbildungszentrum in Rostock ist gemäß Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft für die Weiterbildung zur Leitung einer Station / eines Bereiches als Weiterbildungsstätte anerkannt.

Beginn Ort
21.09.2021 gfg Rostock

Fakten


Uhrzeit 08:00 bis 15:00 Uhr
Dauer

800 Stunden
+++NEU+++

Kosten 4805,00 €

Ihre Ansprechpartnerin


Diana Kring

Verwaltung

gfg Rostock

Telefon: 0381 20872-201

Weitere Informationen


  Jetzt buchen

PERSÖNLICHE ANGABEN

PERSÖNLICHE ANSCHRIFT

RECHNUNGSADRESSE

WEITERE INFORMATIONEN

* Pflichtfeld