gfg Rostock > Termine

Aktuelle Termine


Termin Beginn Dauer

Anpassungslehrgang Gesundheits- und Krankenpflege

Ausgleichsmaßnahme, die zur Erlaubnis und Führung der Berufsbezeichnung „Gesundheits- und Krankenpfleger/in“ in Deutschland führt

18.03.2019

18.11.2019

13.01.2020

12 Monate

Leitende Fachkraft nach SGB XI in der Pflege

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierung zur Pflegedienstleitung (PDL)

für Fachkräfte in der Pflege

06.03.2019

05.06.2019

11.12.2019

Modul 3
Modul 1
Modul 2

Organisation und Management

Modul 3 | Leitende Fachkraft nach SGB XI in der Pflege

06.03.2019

160 Stunden

Anleiten und Beraten

Modul 1 | Leitende Fachkraft nach SGB XI in der Pflege

05.06.2019

200 Stunden

Personalführung

Modul 2 | Leitende Fachkraft nach SGB XI in der Pflege

11.12.2019

140 Stunden

Ausbildung Altenpflege

Altenpflege – ein Beruf mit Zukunft!

***Zum Ausbildungsstart ab 01.09. ohne Schulgeld!***

01.04.2019

01.09.2019

3 Jahre

Umschulung Altenpflege

Beruflich umorientieren – Einstieg in die Altenpflege

01.04.2019

01.09.2019

3 Jahre

Externenprüfung Kranken- und Altenpflegehilfe

Bitte die Anmeldefristen für die Externenprüfung beachten.

30.04.2019

30.09.2019

30.11.2019

1 Monat

Fachtag: Der rollende Dienstplan

09.05.2019

8 Stunden

Fachtag: Save the Date - Die Implementierung des Pflege-TÜV 2.0

21.05.2019

8 Stunden

Altenpflege Ausbildung verkürzt

Neue Perspektiven – vom kleinen zum großen Examen

28.05.2019

01.09.2019

24 Monate

Praxisanleitung in der Kranken- und Altenpflege

Anleiten und Beraten in der Pflege

***2019 noch in 200 Stunden ablegen mit fortlaufender Anerkennung***

05.06.2019

05.09.2019

200 Stunden

Betreuungskraft nach §43b / Abs 3 SGB XI

Qualifizierung zur Betreuung pflegebedürftiger Menschen

01.09.2019

166 Stunden

Ausbildung Kranken- und Altenpflegehilfe

Förderung mit Bildungsgutschein möglich!

01.09.2019

18 Monate

Fachtag: Magneteinrichtung

Bereitschaft zur Veränderung

13.12.2019

8 Stunden

Kenntnisprüfung laut KrPflAPrV

Ausgleichsmaßnahme, die zur Erlaubnis und Führung der Berufsbezeichnung „Gesundheits- und Krankenpfleger/in“ in Deutschland führt

auf Nachfrage